KONSUMENT.AT - Autotest - Hyundai ix35 2,0 CRDi

Autotest

Vom Kompakten bis zum SUV

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2010 veröffentlicht: 21.10.2010

Inhalt

Hyundai ix35 2,0 CRDi Style 4WD

Hyundai ix35 2,0 CRDi Style 4WD Fünftüriger SUV der Mittelklasse, 5 Plätze
Preis: 29.990 Euro
Motor: Diesel, 1995 ccm, 100 kW (136 PS)
Maße (LxBxH): 4410x1820x1670 mm
Kraftstoffverbrauch: 6,4 l/100 km (Diesel)
CO2-Emission: 169 g/km (gemessen)


Der Nachfolger des Hyundai Tucson wurde im Früh­jahr präsentiert und ist mit einem Benzin­ und zwei Dieselmotoren erhältlich, mit Front­ oder Allrad­antrieb. Der stärkere Diesel mit 135 kW (184 PS) ist ausschließlich mit Allradantrieb zu haben. Getestet wurde die Diesel­-Version mit 100 kW (136 PS) und Allradantrieb. Sie erbrachte ein durchwegs zufrieden­stellendes Ergebnis ohne echte Schwächen. Die Fahrleistungen sind klassenüblich.

Hyundai ix35 2,0 CRDi (Bild:ICRT) 

Man kann den ix35 als gefälligen Lastesel beschreiben. Er erscheint außen robust und auch innen ist viel massives Hartplastik verarbeitet. Mit einer Zuladung von 505 kg und einer Dachlast von 100 kg ist ihm einiges an Belastung zuzumuten. Einerseits erscheint der Motorraum gut abge­schottet, was der Aerodynamik und einer geringen Geräuschentwicklung zugute kommt, andererseits ist der Rest des Unterbodens eher zerklüftet. Das vollwertige Ersatzrad ist am Kofferraumboden verstaut, damit aber im Bedarfsfall schwer zugänglich.

Die Sitzposition ist ziemlich aufrecht, allerdings sind die Schenkelauflagen relativ kurz. Lehnenver­stellung und Lordosen-­(Wirbelsäulen­)Stütze sind umständlich zu bedienen. Die Lenkung motiviert zu gemütlicher Gangart, da sie wenig Fahrbahn­kontakt vermittelt und nur mäßig zielgenau ist.

Beim Ausweichtest besteht zwar keine Kippgefahr, aber der Wagen schiebt stark über die Vorderräder. Das sportlich straffe Fahrwerk sorgt für wenig Seitenneigung in Kurven, kann aber auf schlechten Wegen die Mitfahrer nerven. Das Geräuschniveau ist insgesamt gering, aber bei niedrigen Dreh­zahlen neigt der Motor zum Brummen und ab 3000 Touren beginnt er etwas zu dröhnen.

Testurteil: GUT (60 %)
Verbrauch: gut
Abgaswerte: gut
Technik: durchschnittlich
Komfort: durchschnittlich
Positiv: einfache Bedienung, hohe Zuladung und Dachlast, elastischer Motor, gutes Raumangebot vorne
Negativ: hohe Türschweller und hohe Ladekante, hinten schwache Heizleistung, unzureichender Fußgängerschutz

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Handling
    von REDAKTION am 02.12.2010 um 17:26
    Dass der Austausch einer Lampe oder ähnliches so umständlich geworden ist, ärgert viele unserer Leser und Leserinnen. Wir werden Ihren Vorschlag gerne aufgreifen und bei nächster Gelegenheit mit unseren Testpartnern diskutieren. Was dagegen spricht: Der Autotest umfasst jetzt schon eine Fülle an Kriterien, die gar nicht alle dargestellt werden können (die Tabellen würden zu groß und unübersichtlich und damit auch wenig benutzerfreundlich). Außerdem muss Konsens mit unseren Partnerorganisationen hergestellt werden. Ihr Konsument-Team
  • Handling
    von Gernot Lauboeck am 18.11.2010 um 17:08
    Wie wäre es auch das Handling von kleinen Service-Belangen, wie Glühlampen-Wechseln, Zündkerzen-Tausch, Zugänglichkeit von Ölstab, Batterie, Nachfüllstutzen etc., also Dingen, die der Fahrer selber machen können sollte, in die Bewertung einfließen zu lassen? Wenn man, wie bei Peugeot inzwischen üblich eine Werkstatt benötigt, um ein Abblendlicht-Lämpchen zu wechseln, frag ich mich, ob der Wagen wirklich so "komfortabel" ist.