KONSUMENT.AT - Winterreifen - Prominente Marken sind nach hinten gerutscht

Winterreifen

Besser bei Nässe

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2019 veröffentlicht: 26.09.2019

Inhalt

Der letzte Sommerreifentest brachte eklatante Schwächen bei Van- und Transporterreifen zutage. Jetzt folgt Entwarnung – aber nicht in jeder Hinsicht. 

Neu im Test 10/2019:

Reifendimension: 185/65 R 15

  • Continental - WinterContact TS860
  • Davanti - Wintoura
  • Dunlop - Winter Response 2
  • Falken - Eurowinter HS01
  • Gislaved - Euro*Frost 6
  • Goodyear - Ultragrip 9
  • Hankook - Winter i*cept RS2 W452
  • Kleber - Krisalp HP3
  • Kumho - WP51 Wintercraft
  • Michelin - Alpin A4
  • Nokian - WR D4
  • Pirelli - Cinturato Winter
  • Sava - Eskimo S3+
  • Toyo - Snowprox S943
  • Viking - WinTech
  • Vredestein - Snowtrac 5

Reifendimension: 205/65 R 16 C

  • Continental - VanContactWinter
  • BFGoodrich - Activan Winter
  • Bridgestone - Blizzak W810
  • Falken - Eurowinter Van01
  • Goodride - SW612
  • Goodyear - Cargo UltraGrip 2
  • Kumho - PorTran CW51
  • Matador - MPS 530
  • Maxxis - Vansmart Snow WL2
  • Michelin - Agilis Alpin
  • Pirelli - Carrier Winter
  • Sava - Trenta M+S
  • Uniroyal - Snow Max 2
  • Vredestein - Comtrac 2 Winter
  • Yokohama - BluEarth WY01

Der Produktfinder informiert über: Testurteil, Verhalten auf trockener Fahrbahn, bei Nässe, Schnee und Eis, Kraftstoffverbrauch, Verschleißfestigkeit, Geräusch


Nachdem vor einem halben Jahr die Sommerreifen für Kleinwagen und Kleintransporter getestet wurden (KONSUMENT 3/2019), waren jetzt die Winterreifen an der Reihe. Signifikantestes Ergebnis des internationalen Gemeinschaftstests von Autofahrerclubs und Verbraucherschutzorganisationen: Winterreifen für Transporter und Vans sind im Durchschnitt nicht so extrem auf Laufleistung optimiert wie dies bei Sommerreifen der Fall ist. Sie sind folglich in der Summe ihrer Eigenschaften etwas ausgewogener, zeigen auch im Nassgriff bessere Ergebnisse.

Dimension 185/65 R 15 T

Die Dimension 185/65 R 15 T ist inzwischen die meistverkaufte Winterreifendimension für Kleinwagen und die am dritthäufigsten gekaufte Reifendimension überhaupt. Sie hat also eine hohe Bedeutung für einen großen Teil der Reifenkundschaft. Diese Dimension ist geeignet für zahlreiche Fahrzeugmarken in der Größe eines VW Polo – jenes Fahrzeugs, das auch für die konkreten Reifentests herangezogen wurde.  

Promi-Marken im Test nach hinten gerutscht

Generell fiel in unserem Test auf, dass nur zwei als Premiumprodukte bekannte Marken, Dunlop und Pirelli, vorne dabei sind. Alle anderen prominenten Marken sind nach hinten gerutscht. Die Spitzengruppe komplettiert etwas überraschend Kleber, eine Marke des Michelin-Konzerns, die üblicherweise bestenfalls im Mittelfeld anzutreffen ist. Dunlop tat sich mit Spitzenbewertungen bei Nässe, auf Schnee und im Kraftstoffverbrauch hervor. Pirelli punktete insbesondere bei Nässe; in jener Disziplin also, die allgemein als am wichtigsten bei Winterreifen angesehen wird. Schließlich ergeben sich bei Nässe im Winter am häufigsten kritische Fahrsituationen. Details entnehmen Sie der großen Testtabelle.

Schwächen in der Kurve

Im Mittelfeld befinden sich zehn Winterreifen. Dass Michelin und Goodyear eine gute Test-Bewertung auf Schnee verfehlten, liegt vor allem an ihren Schwächen bei der Seitenführung (Kurvenfahrt). Nokian, der Winterreifen-Spezialist aus Finnland, machte zwar seinem Ruf alle Ehre, indem er auf Schnee glänzte, dafür landete er aber bei Trockenheit, Nässe und im Verschleiß nur auf "durchschnittlichem" Niveau. 

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.
WARUM ZAHLEN?

Abonnenten, melden Sie sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
30 Stimmen