TEST Wanderrucksäcke 6/2021 im Vergleich Deuter, Haglöfs, Lowe, Osprey, Salewa, Thule, Vaude uvm.

Wanderrucksäcke

Tragende Rolle

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2021 veröffentlicht: 27.05.2021

Inhalt

Egal, welchen Sie sich umschnallen – fast alle sind sehr gut oder gut. Nur das günstigste Produkt scheiterte in der Haltbarkeit.

Bild: Angelito-de-Jesus / Shutterstock.com

Diese Wanderrucksäcke haben wir getestet:

  • Black Diamond Bolt 24 Pack
  • Crossroad Cargo 30
  • Decathlon/Quechua BP MH500 30L
  • Deuter Trans Alpine 30
  • Exped Skyline 25
  • Fjällräven High Coast Rolltop 26
  • Haglöfs Vina 30
  • Intersport/McKinley Airtour VT 26
  • Jack Wolfskin Moab Jam 24
  • Lowe Alpine Aeon 27
  • Mammut Lithium Zip 24
  • Osprey Escapist 25
  • Osprey Talon 22 II
  • Salewa Albris Hike 26
  • Salomon Out Day 20 + 4
  • Thule AllTrail X 25
  • Vaude Brenta 24

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu: AUSSTATTUNG (Gewicht, Volumen, Anzahl der Außen- und Innentaschen, Rückenlänge verstellbar, Befestigungsmöglichkeiten, ...), NUTZBARKEIT DES STAURAUMS, WASSERDICHTHEIT (Ohne Regenhülle, Mit Regenhülle, Bodenbereich), PRAXISTEST (Tragekomfort, Belüftung am Rücken, Verstellen der Schultergurte, Hüftgurt, Öffnen und Schließen der Fächer ... ), HALTBARKEIT, VERARBEITUNG, REINIGEN, ... - Nachfolgend unser Testbericht.


Wandern! Was bei vielen Kindern und ­Jugendlichen zu einem Geraunze führt, ­erfährt bei Erwachsenen einen neuen Trend. Die einen machen es, um Geschwindigkeit aus dem hektischen Alltag zu ­nehmen, ­andere, um etwas für den Körper zu tun oder einfach die Natur zu genießen.

Test: 17 Wanderrucksäcke (22 bis 30 Liter)

Die Pandemie mit verhinderten Reisezielen im Ausland verstärkt den Trend. Denn beim Urlaub in Österreich bietet sich Wandern natürlich an. Getränk, Proviant und zusätzliche Kleidung werden am besten in einem Rucksack mitgenommen. Wir haben 17 Wanderrucksäcke mit einem angegebenen Volumen von 22 bis 30 Litern in einem internatio­nalen Gemeinschaftstest genau untersucht. Diese von uns getesteten Produkte passen gut für eine Tagestour oder ein, zwei Tage mehr – und kosten 44 bis 140 Euro.

Stauraum oft größer

Beim Blick auf die Größenangaben der Rucksäcke lässt sich feststellen: Auf das von den Herstellern genannte Volumen ist meist kein Verlass. Nur bei sieben Test-Modellen entsprechen die Angaben den Messwerten. Zumindest sind die restlichen alle größer als ange­geben, nicht kleiner. Die deutlichste Differenz gibt es beim Deuter: Die 30 Liter entpuppten sich als 40.

Beim Test schauten wir, wie gut sich die Basisausrüstung für einen Tag im oder am Rucksack verstauen lässt. Dazu gehörten: wasserdichte Jacke, Fleecepullover, T-Shirt, Hose, Kapperl, Handschuhe, Socken, 1-Liter-Thermosflasche, Brotdose, Trekkingstöcke, Kamera, Sonnencreme, Ausweispapiere, Sonnenbrille, Schlüssel, Taschenlampe/Stirnlampe, Karte, Messer, Toilettenpapier.

Verbesserungsbedarf

Bei ein paar Rucksäcken gibt es hier Verbesserungsbedarf. Der Fjällräven erfüllte zwar die Standardanforderungen, allerdings konnten nirgends die Trekkingstöcke befestigt werden. Beim McKinley passte wegen der Bauart des ­Tragesystems nur die Kleidung in den Rucksack. Einige Test-Rucksäcke (Crossroad, Fjällräven, Thule, McKinley, Salewa) haben am Hüftgurt keine Tasche, in der sich zusätzlich ­etwas verstauen ließe (z.B. Smartphone).

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Deuter Trans Alpine 30, Black Diamond Bolt 24 Pack, Jack Wolfskin Moab Jam 24, Lowe Alpine Aeon 27, Mammut Lithium Zip 24, Exped Skyline 25, Osprey Talon 22 II, Vaude Brenta 24, Decathlon/Quechua BP MH500 30L, Haglöfs Vina 30, Salewa Albris Hike 26, Osprey Escapist 25, Thule AllTrail X 25, Fjällräven High Coast Rolltop 26, Salomon Out Day 20 + 4, Intersport/McKinley Airtour VT 26, Crossroad Cargo 30

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
8 Stimmen

Kommentare

  • @eviundwolfi
    von Norbert KL am 18.06.2021 um 15:38
    ich habe eine ganze Menge an Rucksäcken- in vielen Größen und für verschiedene Zwecke, aber am liebsten nehme ich den Trans Alpin 30 Radrucksack zum Wandern, weil der wirklich praktisch und komfortabel ist. Und mit etwas Kreativität lassen sich auch die Stöcke wunderbar befestigen!
  • Wanderrucksäcke - Gewicht
    von hinterstoisser am 16.06.2021 um 10:46
    Bei den Tipps "Kilo" sollte man auf den Einsatz der "Wander"rucksäcke achten. Das angeführte Maximalgewicht geht ja nach meinem Dafürhalten schon in Richtung Hochtouren oder Expeditions-Bergsteigen.
    Ich, halbwegs durchtrainiert, bringe 83 kg auf die Waage und kann mir nicht vorstellen, mit 15 kg am Rücken genussvoll unterwegs zu sein.
    Schöne Wanderungen wünscht
    Stoissi
  • Antwort auf beide Kommentare
    von REDAKTION am 15.06.2021 um 07:49
    Wir denken nicht, dass es eine klare und strikte Abgrenzung innerhalb der Produktgruppe Rucksäcke gibt, was Wanderrucksäcke oder Fahrradrucksäcke betrifft. Deutlich wird das an der manchmal abweichenden Vermarktung. Der Hersteller weist den Rucksack zwar als Fahrradrucksack aus, allerdings finden sich auch Händler und Onlineshops, die den Rucksack fürs Radfahren und Wandern empfehlen. Genau aufgrund dieser Empfehlung wurde das Modell auch von einer der am Test beteiligten Organisationen ausgewählt.
    Außerdem hat der Praxistest gezeigt, dass selbst wenn ein Rucksack für den Radsport konzipiert ist, dies nicht zwangsläufig bedeutet, dass er nicht auch zum Wandern geeignet ist. Natürlich liegt die Vermutung nahe, ein Fahrradrucksack sei zum Wandern zu klein, zu unpraktisch oder unkomfortabel. Bei diesem Modell war genau das Gegenteil der Fall.
    Die für die Beurteilung des nutzbaren Stauraums verwendeten Wanderstöcke waren faltbar und wurden deshalb im Inneren des Rucksacks verstaut. Dort war mehr als genug Platz dafür.
    Der Rucksack selbst hat an der Außenseite jedoch keine Halteschlaufen, an denen sich Wanderstöcke gut befestigen lassen.

  • Test Wanderrucksäcke, Deuter Trans Alpine 30
    von EviundWolfgangKraus am 30.05.2021 um 11:06
    Ich kann mich "krokotillo" nur anschließen.
    Wie kann das Testteam behaupten Trekkingstöcke verstaut zu haben? Ich konnte weder in der Beschreibung noch an den Bildern auf der Homepage von Deuter Schlaufen für die Befestigung von Stöcken finden. Er wird ja auch als Fahrradrucksack angeboten.
    Schade, ich verwende gerne und oft die Testergebnisse, hier bin ich aber enttäuscht...
  • Test Wanderrucksäcke
    von krokotillo am 30.05.2021 um 08:08
    Der Testsieger von Deuter (Trans Alpin 30) ist kein Wanderrucksack sondern ein MTB Rucksack.(lt. Deuter Homepage)