KONSUMENT.AT - Hauszusteller: Lebensmittel und Gemüsekiste - LGV

Hauszusteller: Lebensmittel und Gemüsekiste

Überraschungspakete

Seite 9 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2014 veröffentlicht: 26.06.2014

Inhalt

LGV - https://gaertnerkistl.lgv.at

Die LGV (Landwirtschaftliche Gemüse-Verwertungsgesellschaft) ist ein Zusammenschluss von etwa 110 Gemüsegärtnern in Wien und Niederösterreich. Ihre Produkte sind nicht nur flächendeckend im ­Lebensmittelhandel zu finden, sondern sie können inzwischen auch online bestellt werden. Zugestellt wird allerdings nur im Wiener ­Stadtgebiet.

LGV: Frühlingskistl: 17,42 € - Das eingetrocknete Grün der Paradeiser zeigt, dass sie schon vor einiger Zeit gepflückt wurden (Bild: VKI) 

Da die Zustellgebühr happige 8 € beträgt, macht nur eine Bestellung im Wert von mindestens 20 € Sinn, denn dann entfällt die Gebühr für die Anlieferung der Ware.

Auswahl: Zum Zeitpunkt unserer Bestellung wurde lediglich ein sogenanntes Frühlingskistl angeboten. Bei der Auswahl wurde uns eine Reihe von Gemüsearten vorgeschlagen. Im Webshop kann man diese Vor­schläge noch anpassen und ändern.

Das Ordern war problemlos. Die Lieferung erfolgte prompt. Die Ware wurde in einem Karton vom Zusteller bis zur Wohnungstür gebracht und persönlich übergeben. Das Gemüse war frisch und schön. Nur das Kraut bei den Paradeisern war bereits ziemlich eingetrocknet.

Fazit

  • Das Angebot ist auf Gemüse und Kräuter beschränkt und wegen der hohen Zustellgebühr erst ab einer Einkaufssumme von 20 € interessant.
  • Bestellt man ein Kistl, bekommt man einen Vorschlag verschiedener Gemüsesorten, den man abändern kann.
  • Geliefert wird Montag bis Freitag am Nachmittag und Abend mit Lieferzeitfenstern zwischen 2 und 2,5 Stunden.
  • Die Qualität des Gemüses war recht gut, nur die Paradeiser hätten frischer sein können.
  • Die verlangten Preise sind mit jenen im Supermarkt vergleichbar.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
29 Stimmen
Weiterlesen