KONSUMENT.AT - Kaffee zum Mitnehmen - Zusammenfassung

Kaffee zum Mitnehmen

Wenn der Ober Pause macht

Seite 9 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2003 veröffentlicht: 23.02.2003

Inhalt

Zusammenfassung

  • Trendig und teuer. Kaffee im Wegwerfbecher ist keine billige Alternative zum Kaffeehaus. Es gilt als neue, zeitgemäße Form des schnellen Genusses und ist daher entsprechend teuer. Ein Milchkaffee kostet bis zu 2,90 Euro.
  • Starbucks schlägt McDonald’s. Die Kaffeehaus-Kette aus den USA lässt den etablierten Fleischlaberl-Konzern McDonald’s im Vergleichstest alt aussehen. Noch besser schlägt sich allerdings die Coffeeshop Company mit Stammsitz in Wiener Neustadt.
  • Lange Wartezeiten. Eilig darf es auch der schnelle Genießer nicht haben. 5 Minuten Wartezeit sind nicht selten, im Extremfall waren es gezählte 17 Minuten – im Kaffeehaus nebenan wäre es vermutlich schneller gegangen.