KONSUMENT.AT - Naschen - Zusammenfassung

Naschen

Saures für Naschkatzen

Seite 10 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2000 veröffentlicht: 01.08.2002

Inhalt

Alles mit Maß und Ziel. Gelegentliches Naschen schädigt nicht die Gesundheit.

Süßigkeitenbudget. Geben Sie den Kindern kleine Mengen zur „Selbstverwaltung“.

Verbote sind sinnlos. Verbotenes lockt, außerdem wird schlechtes Essverhalten stabilisiert.

Einmal und dann Schluss. Beim Naschen gilt: Besser einmal viel, als über den ganzen Tag verteilt.

Vorbeugen gegen Karies. Nach dem Naschen ungesüßte Getränke trinken, noch besser: Zähne putzen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen