KONSUMENT.AT - Naschen - Farben unter Verdacht

Naschen

Saures für Naschkatzen

Seite 8 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2000 veröffentlicht: 01.08.2002

Inhalt

Achten Sie auf die E-Nummern in der Zutatenliste:

E 102 – Tartrazin: In seltenen Fällen können bei empfindlichen Personen allergieähnliche Reaktionen auftreten (zum Beispiel Nesselsucht).

E 110 – Gelborange S: In Schweden und Norwegen verboten. E 110 schädigt angeblich das Erbgut; ob das stimmt, ist aber noch nicht endgültig geklärt.

E 120 – Karmin: Salben, die diese Farbe enthielten, verursachten auf Lippen mit Verletzungen allergische Reaktionen.

E 123 – Amaranth: Kann zu Kalkablagerungen in den Nieren führen. In den USA, Schweden und Norwegen verboten.

E 124 – Ponceau 4 R, Cochenillerot: Kann Allergien auslösen, vor allem bei Menschen, die kein Aspirin vertragen.

E 127 – Erythrosin: Gefahr der Bildung von Schilddrüsentumoren; Fachleute diskutieren darüber, ob E 127 Verhaltensänderungen bei Kindern verursacht.

Was hinter E-Nummern steckt, finden Sie unter http://212.31.69.35/zusatzstoffe/index.htm.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen