KONSUMENT.AT - Scholle: tiefgekühlt oder offen - Testkriterien

Scholle: tiefgekühlt oder offen

Echt platt

Seite 11 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 4/2013 veröffentlicht: 20.03.2013

Inhalt

Testkriterien

Im Test waren zehn tiefgekühlte und sechs frische Schollen. Die Tiefkühlschollen waren verpackt, die frischen wurden in Fischtheken auf gestoßenem Eis angeboten.

Die beiden Produktgruppen wurden unterschiedlich getestet:

  • Bei der offenen Ware liegt der Schwerpunkt der Beurteilung auf der Bakteriologie, die mit 60 Prozent gewichtet ist.
  • Für Tiefkühlware sind Keime dagegen kaum relevant, hier ist der basisch flüchtige Stickstoff das vergleichsweise wichtigere Kriterium.

Daraus ergeben sich für die Tabellen nicht nur verschiedene Prüfparameter, sondern auch unterschiedliche Gewichtungen bei den Einzelurteilen.

Im Einzelnen wurde untersucht:

Bakteriologie

Aerobe mesophile Gesamtkeimzahl nach EN ISO 4833:
Enterobacteriaceae (Darmbakterien) nach ISO 21528-2
E. coli (Darmbakterien) nach ISO 16649-2
Koagulase-positive Staphylokokken (Bakterien) nach EN ISO 6888-1
Pseudomonas sp. (Bakterien) nach EN ISO 13720

Fischart

Bestimmung der Schollenart mittels RFLP - Restriktions-Fragment-Längen-Polymorphismus nach BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) L 11.00-7; PCR, RFLP

  • Basisch flüchtiger Stickstoff: nach BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) L 10.00-3
  • Nematoden: Fadenwürmer (durch Gutachter)
  • Organoleptik: Aussehen, Geruch und Geschmack (durch Gutachter)
  • Kennzeichnung: durch Gutachter

Gewichtung

Scholle verpackt:
Nematoden 10 %
Fischart  20 %
basisch flüchtiger Stickstoff 40 %
Organoleptik 10 %
Kennzeichnung 20 %

Abwertung: Bei einer "nicht zufriedenstellenden" Kennzeichnung konnte das Testurteil nicht besser als "durchschnittlich" sein.

Scholle offen:
Nematoden 5 %
Fischart  10 %
basisch flüchtiger Stickstoff 20 %
Organoleptik 5 %
Bakteriologie 60 %

Abwertung: Ist die Bakteriologie "weniger zufriedenstellend", ergab sich daraus ein "weniger zufriedenstellendes" Testurteil.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
8 Stimmen
Weiterlesen