KONSUMENT.AT - Wander- und Trekkingschuhe - Wander- und Trekkingschuhe

Wander- und Trekkingschuhe

Kaum Ausrutscher

Seite 2 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/1999 veröffentlicht: 01.07.1999

Inhalt

Feuchtigkeit schadet
innen wie außen

Wander- und Trekkingschuhen sollte eines gemeinsam sein: Wasser von außen darf nicht eindringen, Schweiß von innen soll nach außen abgegeben werden. Die meisten Modelle sind deshalb mit Membranen ausgestattet. Die sollten vor Feuchtigkeit von außen schützen und den Schweiß aufgrund ihrer Dampfdurchlässigkeit nach außen ablüften. Heiße, schwitzende Füße rufen Ermüdungserscheinungen hervor. Das stellt durchaus ein Sicherheitsrisiko dar. Besonders feste, robuste Schuhe schnitten in puncto Feuchteverhalten nicht besonders gut ab; sie waren einfach zu dicht. Ein vernünftiger Kompromiß sind saugfähiges Futter und feuchtigkeitsaufnehmende Einlagesohlen.