KONSUMENT.AT - Damenrasierer und Epilierer - Richtig epilieren

Damenrasierer und Epilierer

Nass ist Trumpf

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2001 veröffentlicht: 01.04.2001

Inhalt

Epilieren empfiehlt sich ausschließlich an den Unterschenkeln. Am besten abends epilieren, damit sich die Haut anschließend erholen kann. Kein Bad oder Dusche davor – Haare und Haut sollten völlig trocken und fettfrei sein. Mit der freien Hand die Haut straffen, um die Härchen aufzurichten. Das gilt besonders für die Haut in Knochennähe, wie zum Beispiel am Schienbein. Weniger schmerzhaft ist es, wenn lange Haare zunächst abrasiert werden und nur der kürzere Nachwuchs epiliert wird. Nach der Behandlung sollte zwei bis drei Stunden auf alkoholhaltige Lotionen verzichtet werden. Nicht epiliert werden darf bei geschädigter Haut (wie zum Beispiel durch Hautabschürfungen oder Entzündungen). Wie beim elektrischen Rasieren kann es auch hier zu eingewachsenen Haaren kommen. Unser Tipp: Die betreffende Hautstelle sanft mit einem Luffaschwamm bearbeiten, damit das Haar austreten kann.