KONSUMENT.AT - Gesichtscremen mit UV-Schutz - Gesichtscremen mit UV-Schutz

Gesichtscremen mit UV-Schutz

Angeschmiert

Seite 2 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2008 veröffentlicht: 21.02.2008

Inhalt

Lichtschutzfaktor 7 statt 20

Abgesehen davon, dass der Sinn und Nutzen von Gesichtscremen mit Lichtschutz in der Fachwelt unterschiedlich beurteilt wird: Halten die Produkte überhaupt, was auf den Packungen versprochen wird? Die Stiftung Warentest hat Feuchtigkeitscremen mit UV-Filter aus Parfümerien, Drogeriemärkten und Apotheken getestet. Genauer gesagt solche, auf deren Packung ein Lichtschutzfaktor von 15 bis 25 ausgelobt wird. Von den getesteten Cremen sind neun auch bei uns erhältlich.

Ernüchternde Prüfergebnisse

Die Prüfergebnisse sind freilich ernüchternd: Gleich fünf dieser Cremen fielen im Test schlichtweg durch. Die Feuchtigkeitscremen von Bobbi Brown, Lancôme, Origins, dm/Balea und Neutrogena wurden als „nicht zufriedenstellend“ beurteilt, weil der ausgelobte Lichtschutzfaktor nicht eingehalten wird. Auf der Packung von Neutrogena wird beispielsweise Lichtschutzfaktor 20 versprochen, die Messungen ergaben lediglich Faktor 7. Bei Bobbi Brown ist Licht-schutzfaktor 25 ausgelobt, es wird jedoch nur Faktor 16 geboten.

Mit Feuchtigkeit gegeizt

Die Cremen von frei, Eucerin, Biotherm und Dior halten den versprochenen Lichtschutzfaktor zwar ein bzw. überschreiten ihn sogar, doch nur frei und Eucerin reichern darüber hinaus die Haut „gut“ mit Feuchtigkeit an. Neben Biotherm und Dior sind übrigens auch die Cremen von Lancôme und Origins als Feuchtigkeitsspender nur mittelmäßig.

Nur Schutz vor UVB-Strahlen

Die Angaben zum Lichtschutzfaktor beziehen sich bei den mit UV-Schutz aufgerüsteten Feuchtigkeitscremen ausschließlich auf den Schutz vor UVB-Strahlen. Sie sind es, die Sonnenbrand verursachen und Hautkrebs fördern. Doch auch die langwelligeren UVA-Strahlen schaden. Sie dringen tiefer in die Haut ein, führen zu Fältchen und lassen die Haut vorzeitig altern. Zudem stehen sie ebenfalls unter Verdacht, die Entstehung von Hautkrebs zu begünstigen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen