KONSUMENT.AT - Getönte Tagescremen - Preis ist kein Qualitätsgarant

Getönte Tagescremen

Für Make-up-Muffel

Seite 2 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2012 veröffentlicht: 26.01.2012, aktualisiert: 30.01.2012

Inhalt

Preis kein Garant für Qualität

Wie schon bei vielen Kosmetik-Tests zeigte sich auch diesmal: Ein hoher Preis ist kein ­Garant für Top-Qualität. Ausgerechnet die ­teuren Cremen von Douglas (37,90 €/100 ml), Vichy (56,83 €/100 ml) und Shiseido (mit 73 €/ 100 ml beim Preis einsamer Spitzenreiter) heimsten jeweils nur ein „Durchschnittlich“ ein. Die Cremen von Vichy und Shiseido waren in ihren kosmetischen Eigenschaften wenig überzeugend. Die Probandinnen fanden, dass die Haut nicht so ebenmäßig, frisch und natürlich aussah wie mit anderen Cremen. Bei Douglas Beauty System Tinted Day Cream gaben die Pflegeeigenschaften Anlass zu ­Kritik. Mit einem speziellen Messgerät, dem Corneometer, lässt sich feststellen, ob eine Creme die Haut gut mit Feuchtigkeit anreichert.

Die Messungen ergaben: Douglas Beauty System liefert der Haut nur mäßig Feuchtigkeit. Die besten Pflegeeigenschaften hat Olaz Complete Touch of Foundation (20,60 €/100 ml), eines der vergleichsweise wohlfeileren Produkte. Olaz Complete er­zielte beim Prüfpunkt „Feuchtigkeitsanreicherung“ als einzige ein sehr gutes Ergebnis.

Mehr Inhalt vorgetäuscht

Für die Verpackung kassierte Olaz Complete allerdings ein fettes „Nicht zufriedenstellend“. Denn diese täuscht bei Weitem mehr Inhalt vor als tatsächlich vorhanden. Die Cremen von Müller/Terra Naturi, Bebe Young Care und Vichy stecken ebenfalls in klassischen Mogelpackungen. Damit es zu Hause keine unliebsame Überraschung gibt: Lesen Sie die Angaben zur Füllmenge auf der ­Packung, bevor Sie sich im Geschäft für ein Produkt entscheiden!

Im Belastungstest verkeimt

Dr. Hauschka Tönungs Pflegecreme (mit 63,33 €/100 ml das zweitteuerste Produkt im Test) heimste zwar bei den meisten Prüfpunkten gute Noten ein, fiel aber beim Konservierungs-Belastungstest durch. Im Alltag, wenn beispielsweise die Finger beim Entnehmen einer Creme nicht ganz sauber sind, können Keime eingetragen werden. Doch selbst in Produkten ohne Konservierungsstoffe sollten potenzielle Krankheitserreger bald wieder absterben. Beim Konservierungs-Belastungs­test wurden im Labor Bakterien und Pilze in die Cremen eingeschleust. Bei den meisten starben die Keime, so wie es sein soll, ­innerhalb bestimmter Zeit ab. Doch bei Dr. Hauschka Tönungs Pflegecreme stieg die Keimzahl sogar an. Dr. Hauschka fiel daher beim Prüfpunkt mikrobiologische Qualität durch und wurde im Testurteil auf „Nicht ­zufriedenstellend“ abgewertet.

Gute Hautverträglichkeit

Im Praxistest wurde jede Creme von je 30 Probandinnen eine Woche lang täglich verwendet. Die Hautverträglichkeit wurde bei allen Produkten als sehr gut bewertet, und auch hinsichtlich Hautgefühl gab es bei den getesteten Cremen kaum etwas zu beanstanden. Dennoch: Die getönten Tagescremen im Test enthalten bis zu 40 verschiedene Inhaltsstoffe. Unangenehme Reaktionen, wie beispielsweise Hautirritationen, lassen sich nie ganz ausschließen. Auch allergische Reak­tionen sind in Einzelfällen möglich. Auslöser können Substanzgruppen wie etwa Kon­servierungsstoffe oder Parfüms sein. In der Tabelle sind diese Substanzgruppen zur Information von Allergikern und Hautärzten ­aufgelistet.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
52 Stimmen
Weiterlesen