KONSUMENT.AT - Naturkosmetik - Duft ist Geschmackssache

Naturkosmetik

Gute Cremen fürs Gesicht

Seite 3 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2011 veröffentlicht: 18.01.2011

Inhalt

Duft ist Geschmackssache

Naturkosmetik wird ohne synthetische Duftstoffe erzeugt. Zur Parfümierung werden stattdessen ätherische Öle eingesetzt. Ob ein Duft gefällt oder nicht, ist Geschmackssache. Im Test waren die Meinungen über die Parfümierung jedenfalls geteilt. Was die einen als angenehm empfanden, beurteilten andere als zu stark oder sogar – wenig schmeichelhaft – als muffig. Gut, wenn es im Geschäft Testpackungen gibt: Ein kurzes Schnuppern und man weiß, ob einem der Duft behagt.

Tatsächlich Naturkosmetik?

Ob in der Tube oder im Tiegel aber wirklich Naturkosmetik steckt, ist nicht so leicht zu erkennen. In Europa gibt es bislang keine einheitliche, rechtlich verbindliche Definition des Begriffs Naturkosmetik. Auf der Produktpackung müssen zwar laut Kosmetikverordnung alle Inhaltstoffe in abnehmender Reihenfolge ihrer Konzent­ration angegeben sein, doch das erfolgt überwiegend auf Englisch. Im Test fanden sich nur auf den Packungen von lavera, Santaverde, Sante, Weleda und Yalia deutsche Übersetzungen. Doch selbst dann können Laien oft nicht erkennen, ob hinter einer Bezeichnung nun ein Naturstoff oder ein synthetischer Stoff steckt.

Kennzeichnung der Naturkosmetika

Orientierungshilfe bieten die Siegel der Naturkosmetikhersteller, etwa die deutschen Label "BDIH. Kontrollierte Naturkosmetik" oder "NaTrue" (ein österreichisches Naturkosmetik-Label ist derzeit im Entstehen). Produkte mit Siegel haben den jeweils vorgegebenen, spezifischen Mindeststandards zu entsprechen: Soweit möglich, dürfen sie nur natürliche Substanzen enthalten, also Stoffe pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Ursprungs. Erdölprodukte sowie synthetische Farb- und Duftstoffe sind verpönt, bestimmte Konservierungsstoffe sind allerdings zugelassen.

Label-Anforderungen erfüllt

Die Cremen im Test tragen samt und sonders das BDIH-Siegel, die Creme von Logona hat zusätzlich das NaTrue-Siegel. Ob die Produkte den Label-Anforderungen gerecht werden, wurde im Labor überprüft. Die ­Cremen wurden unter anderem auf Konservierungsstoffe, Paraffinkohlenwasserstoffe, Duftstoffe und polyzyklische Moschusver­bindungen untersucht. Alle Produkte schnitten bei diesem Prüfpunkt sehr gut ab.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
38 Stimmen
Weiterlesen