KONSUMENT.AT - Grillgeräte - Elektro für Reihenhausbesitzer

Grillgeräte

Ran an die Koteletts!

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2003 veröffentlicht: 17.04.2003

Inhalt

Ohne Rauch geht´s auch

  • Charakteristik: Einfache Inbetriebnahme und Handhabung, Aufheizzeit maximal 15 Minuten, Temperatursteuerung meist über Drehregler, dauerhaftes Halten der Temperatur, wassergefüllte Abtropfwanne unterbindet Rauchentwicklung. Geräte zum Teil auch als Tischgriller verwendbar.
  • Nachteile: Stromanschluss ist Voraussetzung, das Elektrokabel ist eine potenzielle Stolperfalle.
  • Wichtige Details: Die Abtropfwanne sollte entnehmbar sein. Ist sie fest mit dem Gerät verbunden, erschwert dies die Reinigung erheblich. Form und Größe der Heizschlange entscheiden, wie viel Fläche tatsächlich zum Grillen zur Verfügung steht. Eine durchbrochene, teflonbeschichtete Grillplatte anstelle eines Rostes verteilt die Wärme besser.
  • Kaufempfehlung: Wenn Sie die allgemeinen Sicherheitsaspekte und die oben genannten Details berücksichtigen, können Sie bei Geräten ab 50 Euro aufwärts keinen Fehlgriff machen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen