KONSUMENT.AT - Kalk im Haushalt - Kalk im Haushalt

Kalk im Haushalt

Kein Schreckgespenst

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2003 veröffentlicht: 15.12.2002

Inhalt

  • Auch in der Waschmaschine hat Essig nichts verloren, denn die Dichtungen sind nicht säurebeständig!
  • In Geschirrspülmaschinen ist eine Enthärtungsanlage eingebaut. Sie muss allerdings regelmäßig (laut Herstellerangaben) mit Regeneriersalz befüllt werden. Die Enthärtungsanlage stimmt den Salzverbrauch auf die Wasserhärte ab. Verwenden Sie hingegen Reinigungs-Tabs mit inkludiertem Enthärter („3-in-1-Tabs“), ist keine individuelle Dosierung möglich. Außerdem werden diese Produkte von den Herstellern selbst ab einer Wasserhärte von zirka 21 °dH nicht mehr empfohlen.
  • Waschmittel enthalten unter anderem Enthärter, die den Kalk binden und die Ablagerung auf dem Heizstab verhindern. Abgestimmt auf die Wasserhärte sollten Sie – bei normaler Waschmittelmenge – ab 16 °dH gesondert einen Enthärter zugeben. Das ist billiger und umweltfreundlicher als die Höherdosierung des Waschmittels.
  • Auch das Waschen bei 40 °C schont Umwelt und Heizstab, denn bei niedrigeren Temperaturen lagert sich weniger Kalk ab.
  • Aus dem gleichen Grund sollten Sie Boiler, Durchlauferhitzer etc. auf eine Temperatur von etwa 60 °C einstellen. Zur Vermeidung von Verkeimungen sollten Sie die Geräte allerdings alle sechs Monate auf 80 °C aufheizen und das Leitungssystem einige Minuten lang spülen.
  • Achten Sie darauf, dass der Durchmesser der Rohre bei Neuinstallationen auf die Entnahmemenge abgestimmt wird. Bei Überdimensionierung fließt das Wasser nämlich zu langsam durch die Leitungen, und dadurch kann es beispielsweise an Kniestücken zu Ablagerungen kommen. Davon besonders betroffen sind Wochenendhäuser. Achtung: Nicht alle Installationsmaterialien sind für jedes Wasser geeignet! Erkundigen Sie sich beim Wasserversorger; besonders, wenn der Installateur nicht aus der Gegend stammt (bei Fertigteilhäusern oft der Fall).

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen