KONSUMENT.AT - Kalk im Haushalt - Produkte für mehr Komfort

Kalk im Haushalt

Kein Schreckgespenst

Seite 6 von 6

Konsument 1/2003 veröffentlicht: 15.12.2002

Inhalt

Speziell im Sanitärbereich (Waschtische, WC) lohnt sich die Investition in neuartige Produkte, die das Leben mit dem Kalk vereinfachen.

So gibt es Keramik mit spezieller Beschichtung, die Wassertropfen abperlen lässt. Der Kalk kann sich fast nicht ablagern und lässt sich wesentlich leichter entfernen. Der Aufpreis ist mit rund 36 Euro relativ gering (und manche Hersteller gewähren bis zu zehn Jahre Garantie). Für den Nassbereich gibt es außerdem Fliesen mit diesem Effekt, das Problem mit den Ablagerungen in den Fugen bleibt allerdings bestehen. Hier kann man nur schmal verfugen und helle Fugenfarben meiden.

Andere Anbieter wiederum haben Duschwände mit beschichtetem Glas im Sortiment, das ähnliche Eigenschaften aufweist. Preisgünstiger ist es, wenn Sie die Beschichtung nach dem Kauf der Duschwand von einer darauf spezialisierten Firma durchführen lassen (für zirka 35 Euro pro Quadratmeter). Anders als die Keramikoberfläche ist die Kunststoffbeschichtung allerdings nicht dauerhaft. Sie hält bei sorgfältiger Behandlung (keine Scheuermittel verwenden!) etwa drei Jahre. Dann muss sie von der Firma erneuert werden, oder Sie können sie mit einem Auffrischungsmittel eigenhändig wieder aktivieren. Die Erstbeschichtung von Duschwänden, die bereits in Gebrauch waren, ist zwar möglich, aber sehr teuer, weil sie zuvor sorgfältig gereinigt werden müssen. Billiger ist es in allen Fällen, nach dem Duschen regelmäßig zu wischen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen