KONSUMENT.AT - Handl Tyrol Milde Tyrolini - Reaktion der Firma Handl Tyrol

Handl Tyrol Milde Tyrolini

Luftig verpackt

Seite 2 von 2

KONSUMENT 12/2016 veröffentlicht: 27.10.2016

Inhalt

Reaktion der Firma Handl Tyrol

Was Handl Tyrol zur übergroßen Verpackung der Milden Tyrolini sagt:

"Die Packungsgröße ist im Wesentlichen (wie auch auf der Seite der Verpackung – ,Füllhöhe technisch bedingt‘ – angeführt) durch technische Vorgaben bei der Produktion und Verpackung bestimmt. Einerseits sind produktionsbedingte Schwankungen in der Produktlänge nicht völlig vermeidbar. Da die Beutel nicht von oben vertikal, sondern horizontal befüllt werden, kommt es andererseits bei einer kürzeren Folienabzugslänge (und damit Packungslänge) durch Verrutschen der Würstchen beim Einlegen zu vermehrten Produkteinschlüssen in der Quersiegelnaht und damit zu Beschädigungen der Schutzatmosphärenverpackung.

Die Produktabbildung erfolgt exakt in Originalgröße, die Füllmengenangabe ist klar ersichtlich. Die innovative Aufreißhilfe (Vorperforation in der Verpackungsfolie) ist so platziert, dass die Würstchen nach Öffnen im unteren Teil der Packung in der Hand liegen und praktisch entnommen werden können.

Im Rahmen der für die Markteinführung zur Verfügung stehenden knapp bemessenen Zeit haben wir uns dafür entschieden, die Verpackung auf einer bereits bestehenden Verpackungslinie durchzuführen. Im Auftrag der Geschäftsleitung (Herr Karl Christian Handl) werden von uns derzeit Verpackungssysteme mit integrierter Siegelnahtkontrolle geprüft, die eine kürzere Abzugslänge bei gleicher Produktsicherheit zulassen und so eine Optimierung der Verpackung ermöglichen werden."

Handl Tyrol GmbH
16.9.2016

Wir meinen: Wir hoffen auf eine baldige konsumenten- und umweltfreundliche Lösung. 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen