KONSUMENT.AT - Wiener Zucker Drüberstreuer Zucker-Zimt - Reaktion der AGRANA Zucker GmbH

Wiener Zucker Drüberstreuer Zucker-Zimt

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 21.12.2012

Inhalt

Reaktion der AGRANA Zucker GmbH

Was Agrana dazu sagt, dass in ihrem Drüberstreuer Zucker-Zimt der Zimt lediglich als Aroma enthalten ist.  

„Auch wir hätten gerne ein Produkt mit Zimt statt Aroma in Verkehr gebracht. Dies ist uns jedoch auf Grund der gesetzlichen Regelungen unmöglich. Hintergrund ist, dass es für Cumarin, ein Aromastoff und wesentlicher Bestandteil von Zimt, per Verordnung Grenzwerte gibt, die nicht überschritten werden dürfen. Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung hält hierzu fest:

„Bei Zugabe von echtem Zimt könnte die enthaltene Menge von Cumarin (= ein natürlicher Aroma- und Duftstoff, der in vielen Pflanzen enthalten ist und in höheren Konzentrationen in Zimtsorten vorkommt), wenn in größeren Mengen von besonders empfindlichen Personen verzehrt, nicht unbedenklich sein.“
Ein Produkt mit Zimt als Aromakomponente würde in jedem Fall die geltenden Cumarin-Grenzwerte überschreiten und somit nicht verkehrsfähig bzw. als nicht sicher einzustufen sein.

Da wir unseren Konsumenten/Kunden jedoch trotzdem ein derartiges Convenience Produkt anbieten wollen, haben wir uns für die Variante mit Aroma entschlossen. Dies ist auf der Verpackung in der Zutatenliste deutlich angeführt und auch der entsprechenden Sachbezeichnung zu entnehmen.“

AGRANA Zucker GmbH
12. 11. 2012

Wir meinen: Natürlich dürfen Grenzwerte nicht überschritten werden. Warum weist man aber nicht vorne auf der Streudose klar und deutlich darauf hin, dass in diesem Produkt kein Zimt, sondern nur Aroma steckt?

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen